Kleine Holzbrücke für die Modellbahn in Spur1

 

Holzbrücke für Fußweg in Spur 1

Eine Bastelei an zwei kalten Ostertagen
(geht auch an anderen Tagen)

Als Ausstattungsdetail eines Geländeckbereichs, leicht hügelig, soll eine kleine Holzbrücke einen Einschnitt überbrücken. Da ein kaltes, aber langes (Oster-) Wochenende bevorstand und Skizzen schon vorhanden waren, ging es an die Bastelei.

Vorher war schon klar:

  • Fertigmodell für mehrere zig-Euro kommt nicht in Betracht
  • die Holzbrücke sollte auch aus Holz sein
  • das Ausgangsmaterial sollte handelsüblich sein, möglichst Baumarktware
  • dennoch sollte es eine maßstäblich akzeptable Lösung werden

Materialauswahl für Holzsteg im Maßstab 1:32

Zuerst mal etwas gerechnet:
was sind üblichen Holzmaße, umgerechnet auf den Spur1-Maßstab 1:32 ?

Original-Abmaße 1:32 gewählt
Rundholz 120mm 3,75mm 4mm
Rundholz 100mm 3,125mm 3mm
Längsträger 200mm x 200mm 6,25x6,25mm 6x6mm
1"-Brett d=24mm 0,75mm nichts verfügbar,
Eisstiele aus dem
Bastelmarkt gewählt
d=2mm
         

Bauplan Holzsteg für Spur1

Holzbrücke für Fußweg in Spur 1 aus Standard Profilen

Die kleine Brücke soll 10cm bzw. 3,2m überspannen. Damit niemand durch das Geländer rutscht, ist ein Pfostenabstand von ca. 80cm gewählt - das ergibt übertragen auf die Länge der Brücke 4 Fächer zu je 24mm bzw. 76,8cm. Dieses Maß ist auch für die lichte Breite gewählt - also eine Fußgängerbrücke für die Wanderer.


Querträger und Pfosten

Zuerst werden mittels einer kleinen Lehre 5-mal Querträger und Pfosten verleimt, jeweisl aus 4mm Rundhölzern.

Pfosten: 24mm
Querträger: 60mm
Abstand der Pfosten von außen: ca. 14mm

Holzbrücke für Fußweg in Spur 1 Abbeitsschritt 1

Stützen einkleben

Die Stützen werden aus 3mm Rundholz geschnitten, damit das Ganze etwas filigraner wirkt.

  • eine Seite ca. 45Grad absägen
  • Anhalten, um den Schnitt auf der anderen Seite zu markieren
  • dann nach dem Muster alle Stützen zusägen

Geleimt wird wieder in der kleinen Lehre; Pappstreifen unterlegen, damit die Stützen etwa mittig auf die 4mm Pfosten und den Querträger kommen
Holzbrücke für Fußweg in Spur 1 Abbeitsschritt 2


Querträger auf Längsträger kleben

Zunächst ein kleiner Trick:

die Längsträger überlang auf Abstand mittels Schraubklemmen fixieren, damit nichts verrutschen kann und der Parallelabstand von ca. 24mm innen erhalten bleibt. Dann die Querträger einer nach dem anderen aufleimen.
Zum Erreichen eines rechten Winkels habe ich die Pfosten einfach zwischen Stuhlwinkel "eingeklemmt". Da die Teile sehr leicht sind, muß hier nicht festgeschraubt werden.

Holzbrücke für Fußweg in Spur 1 Abbeitsschritt 3


Längsträger ablängen

Wenn nach o.a. Methode alle Querträger verleimt sind, werden die Längsträger einfach bündig abgesägt - der Rest ist Abfall.

Holzbrücke für Fußweg in Spur 1 Abbeitsschritt 4


Bretter und Geländer anleimen

Wie schon erwähnt war "Brettermaterial" in vorbildlicher Dicke von 0,75mm nicht verfügbar.
In einem Bastelmarkt fiel mir aber eine Packung hölzerne Eisstiele auf, aus denen sich auch sonst allerlein sägen läßt und das zu 1,50€ für 150 Stück. Mit ca. 2mm sind sie eigentlich zu dick, was aber dem Gesamteindruck keinen Abbruch tut - es sei denn, man ist "Nietenzähler". Also mit der Dekupiersäge die entsprechenden Teile zugesägt und verleimt - fertig!

Holzbrücke für Fußweg im Rohbau


Streichen

So naturhell wie die Hölzer kann die Brücke natürlich nicht bleiben! Zur Hand war Möbellasur Nußbaum dunkel. Davon reichte ein dünner Anstrich und der Wetterschutz war komplett.

Ein Lokführer mußte herhalten, um zu sehen, wie die Größenverhältnisse Mensch zu Brücke sind. Aus meiner Sicht stimmen die Relationen, leicht festzstellen an der Handhöhe des Geländers.

Holzbrücke für Fußweg fertig gebeizt


So, das war's !

Ohne Stress kann man so eine kleine Brücke mit weniger als 5,- Euro Kosten in zwei Tagen "zusammenleimen". Stress kommt dabei nicht auf - einfach ca. alle 45min das nächste Teil verleimen und abbinden lassen. Da bleibt auch noch Zeit für andere Sachen, wie z.B. Familie.

top